Die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde engagiert sich für die Erhaltung, Förderung und Vermittlung der Zeugnisse und Dokumentationen der Industriekultur der Lausitz. Im Zentrum der Arbeit stehen dabei die Archive der Kraftwerke Hirschfelde und Hagenwerder, des früheren VEB Völkerfreundschaft. Diese umfangreichen und historisch wertvollen Zeugnisse der Energiewirtschaft wurden durch die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde erschlossen und stehen der interessierten Öffentlichkeit nun zur Verfügung. Der Bestand umfasst Schriftakten, Planunterlagen, Fotografien, Filme und weitere Dokumente.

Weiterhin entwickeln und betreuen wir Projekte zu Industriegeschichte der Region. Dafür kooperieren wir mit Vereinen und Initiativen, um herauszufinden, wie deren Arbeit konstruktiv unterstützt werden kann.

Vier Themenfelder stehen dabei besonders im Focus: Denkmale, Sammlungen, Archivbestände, Zeitzeugen. Gemeinsam mit Ehrenamtlichen und Engagierten wollen wir Ideen und Lösungen entwickeln, die bei den jeweiligen Herausforderungen helfen können.

Erbe zu sichern, Zugang zu den Zeugnissen zu ermöglichen, die Vermittlung zu stärken und den Dialog zu unterstützen, dafür engagiert sich die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde dauerhaft.


Scroll to Top